Tipps & Tricks: Computersicherheit

1. Software auf dem aktuellen Stand halten

Software weist immer wieder mal Schwachstellen auf, dadurch ist die Sicherheit des Computers gefährden.
Installiere regelmäßig die „Sicherheits-Updates“, „Patches“ und „Service Packs“ der Hersteller.
Wichtige Updates für Betriebssystem, Internetprogramme (insbesondere auch die Browser-Plugins Flash, Java, Acrobat) und die Sicherheitsprogramme.

Software manuell über Hersteller-Seiten aktuell halten.

Merke: Rechtzeitig die Updates aufspielen als alles neu installieren zu müssen!

 

2. Aktuellen Virenscanner verwenden

Ein Virenscanner gehört zum Schutz des Computers. Achte darauf, dass dieser aktiviert ist und auf dem aktuellen Stand gehalten wird.

Die besten 3 Kauf Antiviren-Scanner

    1. Bitdefender Antivirus Plus 2021 – EUR 16,99 ²
    2. McAfee AntiVirus Plus 2020 – EUR 9,99 ²
    3. Kaspersky Anti-Virus 2021 – EUR 19,41 ²

Die besten 3 Gratis Antiviren-Scanner

    1. Avast Free Antivirus für Win, iOS & Android
    2. 360 Totalsecurity für Win, iOS & Android
    3. Avira Free Security für Win, Mac, Android, iOS


Merke:
Virenschutz ist Basisschutz, kein Luxus!

 

3. Daten mit einer Firewall schützen

Eine Firewall schützt den Computer vor unberechtigten Zugriffen aus dem Internet bzw. aus einem Netzwerk.
Wenn man mit einem Computer im Internet oder einem Netzwerk arbeitet, stelle sicher, dass eine lokale Software-Firewall installiert und aktiviert ist. Aktuelle Betriebssysteme (Windows, Linux, Mac OS X) bieten bereits eine integrierte Firewall für einen Basisschutz an. Oft bieten Hersteller von Antiviren Software auch Komplettpakete mit einer Software Firewall.

Merke: Niemals ohne Firewall ins Internet!

 

4. Sichere Passworte verwenden und sicher speichern

Einfache und kurze Passworte sind leicht zu merken. Aber sie sind nicht sicher.
Für eine ausreichende Passwortsicherheit beachte bitte die folgenden Punkte:

    1. Nutze mindestens acht Zeichen mit Ziffern, Buchstaben und/oder Sonderzeichen.
    2. Verwende keine Trivialpasswörter wie Namen, Geburtstage oder Wörter, die in Wörterbüchern stehen.
    3. Benutze unterschiedliche Passwörter für unterschiedliche Bereiche (Uni, Internet-Shopping, soziale Netzwerke etc.).
    4. Behandle dein Passwort wie die PIN einer Bankkarte. Gib es nicht weiter, auch nicht wenn jemand dich dazu aufgefordert hat.
    5. Notiere die Passwörter niemals sichtbar, aktualisiert das Passwort regelmäßig und speichere wenn überhaupt nur geschützt ab.

Beispiel-Phrase: In der Mensa gibt es freitags immer Fisch! Die Anfangsbuchstaben des Satzes ergeben das Passwort 1dMgefiF!. In diesem Fall wird das Wort „in“ durch eine Zahl ersetzt.

Passwort-Tresore
keepass.info (kostenlos) oder passwordsafe.de (Personal Edition kostenlos sonst kostenpflichtig)

Merke: Nutze Passwort-Phrasen, um sich sichere Passwörter einfach zu merken.

 

5. Nicht mit Administrator-rechten arbeiten

Wenn man mit Administrator-rechten auf dem Computer arbeiten, haben auch Schadprogramme uneingeschränkten Zugriff auf das System und könnten erst so die volle Wirkung entfalten.
Arbeitet im Alltag mit einem Benutzer-Konto mit eingeschränkten Rechten. Administrator-rechte nur notwendig, um z.B. Änderungen an der Konfiguration vorzunehmen sind.

Merke: Eingeschränkte Rechte schützen den Computer im Alltag!

 

6. Vorsicht bei unbekannten E-Mail-Anhänge

Eine große Anzahl von „Malware“ (Viren, Würmer oder Trojaner) und „Phishing-Attacken“ verbreitet sich per E-Mail. Öffne nicht leichtfertig E-Mail-Anhänge von Absendern, die du nicht kennst bzw. von welchen du keinen Anhang erwartest. Jeder Anhang der geöffnet, egal, wie vertrauenswürdig er erscheint, kann die Sicherheit des Computers gefährden.

Merke: E-Mail-Anhänge besser einmal zu wenig als einmal zu viel öffnen!

 

7. Daten Regelmäßig sichern

Eine regelmäßige Sicherung („Backup“) der wichtigen Daten schützt diese vor Verlust. Die meisten Betriebssysteme (Windows, Linux, Mac OS X) bieten bereits integrierte Funktionen für eine einfache Datensicherung an. Auch die Daten auf Mobilen Geräten wie Handys oder Tablets sollten ab und an gesichert werdet.

Datensicherung Tools für Windows:

https://backstage.paragon-software.com/de/free/br-free
https://www.easeus.com/data-recovery-software/
https://www.freefilesync.org

Datensicherung Tools für Mac:

https://www.easeus.com/mac-data-recovery-software/
https://www.freefilesync.org

Und wohin mit dem Backup? Hier ist meine Empfehlung für Externe Speichermedien:

Western Digital Elements Portable 2TB ca. EUR 65,- ²
Seagate Expansion Portable 2TB ca. EUR 64,- ²
SanDisk Ultra Dual (USB/microUSB) 128GB ca. EUR 30,- ²
SanDisk Ultra Dual (USB/USB-C) 128GB ca. EUR 21,- ²


Merke:
Sichere die Daten rechtzeitig und regelmäßig gegen Verlust!

 

8. Sensible Daten durch Verschlüsselung schützen

Sichere die vertraulichen Daten gegen einen unberechtigten Zugriff durch Dritte indem du diese verschlüsselst. Aktuelle Betriebssysteme bieten dazu bereits integrierte Mechanismen an. z.B. bei Windows 10 Pro der BitLocker
Alternativ kann auch kostenlose und quell-offene Software wie beispielsweise Truecrypt oder Veracrypt genutzt werden.
Vergiss im Gegenzug nicht Passwörter für verschlüsselte Daten sicher zu hinterlegen. Gehen diese verloren, sind die Daten für immer unbenutzbar.

https://veracrypt.codeplex.com

Merke: Mit Verschlüsselung schützt du deine vertraulichen Daten vor Dritten!

 

9. Sensible Informationen nicht leichtfertig preisgeben

Werde hellhörig, wenn du mit einem (augenscheinlich) plausiblen Grund um die Herausgabe von vertraulichen Informationen wie z. B. dem Passwort gebeten wirst.

Merke: Sensible oder persönliche Informationen niemals an unbekannte Personen herausgeben!

 

10. Aufmerksam, kritisch und informiert bleiben

Sicherheit ist kein Produkt, das man kaufen, installieren und vergessen kann. Ein aktuelles System mit Virenscanner und Firewall bietet nur einen technischen Basisschutz.
Bleibt immer aufmerksam, kritisch und informiert, wenn es um die Sicherheit des Computers geht. Gedankenlosigkeit oder Vertrauensseligkeit hebeln jeden technischen Schutz aus. Egal ob jemand bösartige Software auf dem Computer installieren will oder es auf das Geld auf dem Konto abgesehen hat. Er wird mit allen Tricks versuchen, sein Ziel zu erreichen.

Merke: Das Gehirn zusammen mit dem Computer einzuschalten!

 

² = Bei allen Links, welche so gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Dies bedeutet, dass eine geringe Provision enthalten ist, wenn du über diesen Link einkaufst. Vorteil dabei ist, dass sich der Preis für dich nicht erhöht und du die Arbeit von K-S-i damit gleichzeitig unterstützen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.